Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 Motto der Allianzgebetswoche 2020Motto der Allianzgebetswoche 2020 

Allianzgebetswoche vom 13. bis zum 19. Januar 2020

Thema der Woche: "Wo gehöre ich hin?"

 

 Tag

 Ort

 Geistlicher Impuls

 Thema

 

 Montag, 13.01.2020
 20.00 Uhr

 Ev.- Freikirchl. Gemeinde
 Esens

 Tjard  Jacobs

 … in der Ewigkeit verankert

 
 

 Dienstag, 14.01.2020
 20:00 Uhr

 Ev.- methodistische Kirche
 Neuschoo

 Dietmar de Vries

 … an den Schleifstein der Gemeinde

 
 

 Mittwoch, 15.01.2020
 20:00 Uhr

 Landeskl. Gemeinschaft
 Neuharlingersiel, Netzschuppen

 Bärbel Krohn-Blaschke

 … in das Kraftfeld des Heiligen Geistes

 
 

 Donnerstag, 16.01.2020
 20:00 Uhr

 Ev.- methodistische Kirche
 Neuschoo

 Tjard Jacobs

 … in die erschütterte Welt

 
 

 Sonntag, 19.01.2020
 10:30 Uhr

 Ev.- Freikirchl. Gemeinde
 Esens

 Bärbel Krohn-Blaschke

 … in das Haus des Herrn

 

 

Im Anschluss an die Gebetsabende von Montag bis Donnerstag gibt es eine Teerunde. Sowohl zu den Gebetsabenden wie zum Abschlussgottesdienst am Sonntag sind alle Christen (unabhängig von einer Kirchenzugehörigkeit) herzlich eingeladen.

 

So finden Sie uns:

  • Evangelisch-methodistische Kirche Neuschoo
    Franz-Klüsner-Weg 7, 26487 Neuschoo
  • Evangelisch-Freikrichliche Gemeinde Esens - Baptisten
    Hohekamp 10, 26427 Esens
  • Landeskirchliche Gemeinschaft Neuharlingersiel, Netzschuppen
    Von Eucken Weg 1, 26427 Neuharlingersiel

 

Wir freuen uns gemeinsam auf gesegnete Gebetszeiten mit Euch !

 

Die Allianzgebetswoche der Deutschen Evangelischen Allianz

Eine weltweite Woche des Gebets evangelisch (im Sinne von evangeliumsgemäß) gesinnter Christen

Vom 19. August bis 02. September 1846, trafen sich in London bei einer Weltkonferenz 921 leitende Christen aus 52 verschiedenen kirchlichen Gemeinschaften. Sie kamen aus den Vereinigten Staaten, Kanada, England, Wales,
Schottland, Irland, Frankreich, Schweiz, Holland, Deutschland und Skandinavien, und setzten mit dieser Konferenz einen Kontrapunkt zu den zunehmenden Kirchen und Gemeindespaltungen. So wurde die Evangelische Allianz als das erste
interkonfessionelle Einigungswerk gegründet. Die Weltweite Evangelische Allianz, der heute 129 nationale und sieben kontinentale Allianzen angehören, davon 36 in Europa als Mitglieder der Europäischen Evangelischen Allianz, ist auch die den
neuzeitlichen ökumenischen Bewegungen vorausgegangene Einigungsbewegung, verfolgt aber auch heute weiterhin eigenständige Ziele.
Bei der Gründungskonferenz wurden zwei grundlegende Entscheidungen getroffen: Man einigte sich auf eine Glaubensbasis, die der Hauptvorstand der Deutschen Evangelischen Allianz im Frühjahr des Jahres neu formulierte, um die wichtigen Grundaussagen verständlicher zu machen. Diese Basis ist die Grundlage der Zusammenarbeit ist. Im Wesentlichen enthält sie die grundlegenden Glaubenssätze des Apostolischen Glaubensbekenntnisses. Als praktisches Zeichen der Gemeinsamkeit wurde 1846 der Aufruf beschlossen, sich wöchentlich einmal und jährlich in der ersten Woche über die Konfessions- und Denominationsgrenzen hinweg zum gemeinsamen Gebet zu treffen. Hieraus ist die Allianzgebetswoche entstanden, die auch in Deutschland jedes Jahr Anfang Januar an etwa 1000 Orten durchgeführt wird, derzeit mit ca. 300.000 Teilnehmern. An vielen Orten gibt es darüber hinaus monatliche, an einigen auch wöchentliche Gebetstreffen.

 

Verweis zur entsprechenden Website der Evangelischen Allianz